Holzschnitzerei Zimmermann
Holzschnitzerei Zimmermann   

Wissenswertes über die Holzschnitzerei

Gegründet 1930 von dem Holzbildhauer Josef Zimmermann, in der heutigen Hauptstraße 66, Eppstein- Vockenhausen, sie ist  eine der ältesten Holzbildhauer- Werkstatt in Hessen.

Nach der Gründung wurden überwiegend Möbelschnitzereien mit barocken und gotischen Verzierungen für Kommoden und Stühle für die umliegenden Schreinereien in Vockenhausen und Kelkheim hergestellt. Diese Möbel sind heute noch überwiegend in privatem Besitz.

In den Jahren nachdem Weltkrieg kamen die Restaurationen von Kirchen und Klöster in der näheren Umgebung, im Rheingau bis in die Bodensee- Region sowie in vielen Städten dazu, z.B. die Liebfrauenkirche in Frankfurt am Main.

Während dieser Zeit spezialisierte er sich auf Restaurationen und Vergoldungen der frühen Werke von Tilman Riemenschneider.

In den 50er und 60er Jahren wurden nach den zurückgehenden Restaurationen immer mehr figurale Skulpturen und Krippenfiguren geschnitzt für Kirchen und Privatkunden.

 

 

 

Im Vereinslokal des Sängerbundes Vockenhausen  sind die beiden Tafeln für die Gefallenen aus den beiden Weltkriegen noch zu besichtigen, sowie einige Arbeiten in der Jakobus Kirche.

 

 

Meine ersten Erinnerungen ans Holzschnitzen zum Berufsweg:

Ich hatte das Glück, einen Vater als Holzbildhauer zu haben, vom dem mir wahrscheinlich einige künstlerische Begabungen mit in die Wiege gelegt wurden.

Im Laufe meines beruflichen Schaffens hatte ich sehr viele hilfreiche Künstler kennen gelernt, die mir in der gemeinsamen Zusammenarbeit Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten weiter vermittelten.
Ich glaube, dass es vornehmlich diese Erinnerungen und Erfahrungen sind, die mir das Holzschnitzen zur Freude werden ließen.

Mein Berufsweg zum Holzbildhauer begann über eine 2. Ausbildung in Oberammergau, weitere Wege führten nach Südtirol zu den bekanntesten Holzbildhauern. Meinen Abschluss habe ich beim Prof. Geißler Moroder gemacht, der bekannt wurde als der Wiener Hofschnitzer, in und weiteren Orten in Österreich.

1980 habe ich die Holzschnitzerei von meinem Vater übernommen. Die heutigen Tätigkeiten sind die Anfertigungen von: religiösen und profanen Skulpturen, Kruzifixe, Krippenfiguren, Firmenschilder, Schrifttafeln, Familien- Wappen, Schachfiguren, Möbelverzierungen, Jagdschränke und Sonderanfertigungen nach Vorlagen. Fachwerk- Schnitzereien an alten historischen Gebäuden. Restaurationen und Vergoldungen von neuen und alten Schnitzereien.
Holzmodelle für die Industrie zur Vervielfältigung von Bronzefiguren.

Intensiv- Schnitzkurse mit Oberflächenbehandlung. Die Kurse werden genau auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Kursteilnehmers abgestimmt. siehe Angebot.

Im Ausstellungsraum finden Sie unter ca. 1500 Artikel vom kleinen Sternzeichen bis zu Skulpturen von 100 cm ein reichhaltiges Angebot.

Als Mitglied der Holzbildhauer Innung Hessen garantieren wir für fachgerechte und solide Arbeiten.

Klaus Zimmermann

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holzschnitzerei Zimmermann

Anrufen

E-Mail

Anfahrt